Nachrichten

FH-Kempen Doppelwasserbecken mit erheblichem Algenbefall

Im Jahr 2013 wurde die Firma Grünbau Allgäu gebeten, sich der ständigen Algenprobleme der beiden Wasserbecken im Innenhof der FH-Kempten anzunehmen.

In Zusammenarbeit mit der Firma Aqua-Technik GmbH aus Neuenkirchen wurde dieses Problem im Folgejahr gelöst.

Als langjähriger Partner für Wasserreinigung und Beregnungstechnik wurde im Juli 2013 Herr Stadermann von der Firma Aqua-Technik von der Firma Grünbau-Allgäu beauftragt, sich die derzeitige Situation in den Wasserbecken anzusehen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Bei der Besichtigung stellte Herr Stadermann von Aqua-Technik fest, dass unterschiedliche Aspekte zu massivem Algenbefall führten:

  • eine Wasserhydraulik der Becken war nicht vorhanden. Mit nur einer Oberflächeneinströmung im ersten Becken und einem Überlauf ins zweite Becken war so gut wie keine Wasserhydraulik vorhanden. Sauerstoff wurde so gut wie nicht ins Wasser eingebracht, da keine Boden- und Oberflächen Einströmung vorhanden war. Ebenso fehlte es an einer Bodenabsaugung in jedem Becken. Eine Oberflächenabsaugung war aufgrund der Entfernung zwischen Einströmung und Überlauf- Rücklauf so gut wie nicht vorhanden.
  • Schmutzeinträge konnten somit nicht entfernt werden und lagerten sich auf den Beckenboden ab
  • die hierdurch bedingten Aufdüngungen des Wassers führten zu hohen bakteriellen Belastungen, die einer Algenentwicklung Vorschub leisteten
  • gespeist wurden die Becken ausschließlich durch Dachregenwasser und Drainagewasser, was in den Regenwasserzisternen entsprechend hohe Nährstoffkonzentrationen einschwemmte
  • die Rücklaufzisterne, die durch einen Überlauf mit der Nachspeisezisterne verbunden war, enthielt einen hohen Schutzanteil, der wiederum für hohe Phosphatwerte sorgte

Der erste Vorschlag von Herrn Stadermann von Aqua-Technik mit in die Becken eingebrachte neue Einströmdüsen am Boden und am Beckenrand, gekoppelt mit Absaugpunkten am Beckenboden und im Beckenrandbereich und eine entsprechende Druckfilterkoppelung zum Entfernen der Nährstoffe und Schmutzanteil wurde aus Kostengründen verworfen.

Die Aufgabe war, bei bestehender Technik und ohne Umbau der Becken für sauberes und algenfreies Wasser zu sorgen.

Als weitere Maßnahme wurde von Herrn Stadermann vorgeschlagen nach einer entsprechenden Reinigung der Zisternen und der vorhandenen Pumpe, eine chemiefreie Wasseraufbereitung durch eine Kuper/Silber Ionisierungsanlage einzubauen. Mit Kupfer/Silber Ionisierung hat Aqua-Technik bei u.a. Springbrunnen und Schwimmbädern sehr gute Erfahrung in der Algenbekämpfung gemacht. Eine Kuper/Silber Ionisierung Kombianlage sorgt zuverlässig für die Verhinderung der Entwicklung des Biofilms, der ab 22° Wassertemperatur in flachen Gewässern schnell für starken Algenbewuchs sorgt.

Diesem Vorschlag wurde gefolgt. Im April 2014 wurde die gesamte Anlage durch Grünbau-Allgäu gereinigt und eine Kuper/Silber Ionisierungsanlage mit einem vorgeschalteten kleinen Cyclonfilter in die Zuleitung eingebaut. Der Cyclonfilter ist der Ionisierungsanlage vorgeschaltet und sorgt ausschließlich zur Entfernung von Schmutz im Wasser, bevor es die Kuper/Silber Ionisierungsanlage durchläuft. Die Anlage wird ca. 6 Stunden pro Tag zugeschaltet. Der Kupfer-Ionen Anteil im Wasser liegt bei 0,5-0,7mg/L und sorgte über das komplette Jahr 2014 für ein algenfreies klares Wasser.

Eine wie in der Vergangenheit 14-tägige Reinigung mit einem Aufwand von ca. 1 Tag mit 2 Mitarbeitern, musste in diesem Jahr nicht mehr erfolgen, was ein erhebliches Einsparpotential bedeutet. Auch bei Springbrunnen kann durch den Einsatz einer kleinen AT-ION Anlage der Wasserreinigungsaufwand deutlich verringert werden. Der glitschige Bodenfilm, der z.B. bei Fontänenfeldern immer wieder zu Ärgernissen und Unfällen bei u.a. Kindern führt die hierin spielen, wird komplett vermieden.

Eine Kupfer/Silber Ionisierung des Wassers ist umweltunbedenklich. Es entfällt die ständige Nachfüllung von Chlor, Wasserstoffperoxyd oder anderen Kombi-Präparaten, die das Wasser belasten. Eine ständige PH-Wert Regulierung entfällt, da Kupfer/Silber Ionen auch in Gewässern mit niedrigem oder hohem PH-Wert wirkungsvoll sind. Das Ionisierte Wasser kann bedenkenlos auch als Gießwasser für die Pflanzenneuaufzucht und deren Wasserkreisläufe genutzt werden.

Sie wollen sich näher über die Kupfer/Silber Ionisierung informieren? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne:

Tel: 05973 – 93 42 70
E-Mail: info(a)aquatechnik.com

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

 

» Zum AquaTechnikShop

Aqua-Technik zeigt innovative und mobile Lösungen. Bereits zum sechsten Mal präsentiert sich die Firma Aqua-Technik, führender Fachhändler für spezielle Einzelkomponenten und Komplettsysteme für...

Die Bandbreite an Pumpen ist riesig – und für den Anwender nicht leicht zu durchschauen. Was zu beachten ist, das fragte die Zeitschrift TASPO GaLaBauReport den Experten Michael Schraeder, den...

Ein neues kostenloses Planungstool macht die gleichzeitig spielerische und fachmännische Planung einer Beregnungsanlage möglich: Der Aqua-Technik-Beregnungsplaner.
Seit der GalaBau-Messe in Nürnberg im...